Neuigkeiten    Das Projekt    Technik    RoboSpatium    Unterstützung    Stichwortverzeichnis    Download    Reaktionen    Spiele    Kauftipps    Kontakt   




<<< Inhalt         Handbuch Rover >>>

Mit einem Roboter einen Planeten erforschen

Vorstellung des World Tour Rover Prototyps R17 auf der "Virtually Maker Fair 2020"

Am 23. Mai 2020 findet die Virtually Maker Faire verteilt über den ganzen Planeten statt. Ich nehme mit meinem RoboSpatium an der Veranstaltung teil:



Sobald ich Rückmeldung bezüglich des zeitlichen Ablaufs erhalte, veröffentliche ich auf dieser Seite mehr Details. Meldung erhaltet ihr auch, wenn ihr mir auf Twitter (@RoboSpatium) folgt.

Die Idee...

...wurde bereits 2016 geboren und ein erster Prototyp ist entstanden, mit dem ich ein Video gedreht hatte:



Die Indiegogo-Kampagne hatte nicht "gezündet", aber das bedeutete noch lange nicht, dass das Projekt zu den Akten gelegt wurde! Nach mehreren Jahren Ruhephase, in denen ich unter anderem den 3D-Druck für mich entdeckt habe, besteht der zweite Ansatz nun darin, einen deutlich kleineren und technisch einfacher handzuhabenden Rover zu bauen. In den Jahren, in denen ich mein RoboSpatium betreibe, habe ich einiges an Erfahrung sammeln können, was die Mechanik angeht und auch die Software wurde wesentlich weiterentwickelt. All das mündete in dem Bau von...

R17

Anet E10 3D Drucker Bauanleitung
Abbildung 1:
Rover Nummer 17, das Design, das ich zur Zeit teste. Der Antrieb besteht aus zwei Servos für kontinuierliche Rotation. Derartige Standardservos sind leicht erhältlich, womit Reparaturen recht einfach durchzuführen sind. Zentraler Rechner ist ein Raspberry Pi inklusive Kameramodul. Die Energie wird von einer Powerbank bereitgestellt.

Stafellauf

Die Tour der Welterkunder ist als Staffellauf ausgelegt:
Wer etwas Interessantes zu zeigen hat, kann sich um eine Mission für einen Roboter bewerben. Ist der Kundschafter eingetroffen, so kann die Mission genauer geplant und getestet werden. Sobald alles funktioniert wie gewünscht, kann der Rover anschließend für die Zeitdauer der Mission freigeschaltet werden. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr die Kontrolle über den Rover übernehmen und das unbekannte Gelände aus der Ferne erkunden.
Ist die Mission vorüber, so wird der Rover wieder verpackt und zum nächsten Missionsziel gebracht. Entweder durch persönliche Übergabe oder mit der Postkutsche.
Der genaue Ablauf steht noch nicht fest, ich werde alles auf dieser Seite publizieren, sobald der erste World Tour Rover bereit für seine Missionen ist.

4. Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Frage: Ihr habt Fragen oder Anregungen zum World Tour Rover?
Antwort: Dann hinterlasst bitte einen Kommentar!

Zum Seitenanfang ↑



<<< Inhalt         Handbuch Rover >>>


Neuigkeiten    Das Projekt    Technik    RoboSpatium    Unterstützung    Stichwortverzeichnis    Archiv    Download    Reaktionen    Spiele    Verweise    Kauftipps    Kontakt    Impressum   





Twitter YouTube Hackaday Patreon TPO