Neuigkeiten    Das Projekt    Technik    RoboSpatium    Unterstützung    Stichwortverzeichnis    Download    Reaktionen    Spiele    Kauftipps    Kontakt   




<<< 3D-Drucker i3 Mega          3D-Drucker Anet E10 >>>

Tronxy X5 3D Drucker

Das Video zum Tronxy X5 3D Drucker


Zu kaufen auf Gearbest.com
Sonderrabatt gibt's mit dem Coupon Code: TronxyX5

10m schwarzes PLA liegen dem Bausatz bei, zusätzliches Filament könnt ihr hier der Bestellung hinzuzufügen.

Zusammenbau

Tronxy-X5 3D Drucker Bauanleitung
Abbildung 1:
Der Tronxy X5 wird als Bausatz geliefert und kommt mit extrem spärlicher Dokumentation, lediglich die Verkabelung ist als PDF-Datei auf der mitgelieferten Micro SD-Karte vorhanden. Auf der Gearbest-Seite habe ich ein Video mit der Bauanleitung entdeckt, das jedoch nicht in hoher Auflösung gedreht ist und den Bau nur sehr schludrig, ohne Erklärungen zeigt. Nichtsdestotrotz gelingt der Bau des Druckers weitgehend problemfrei, die von mir angefertigten Baustufenfotos sind hier erhältlich. Die Passgenauigkeit der Teile ist in Ordnung, ein Problem hatte ich allerdings mit dem Endschalter der X-Achse:
Tronxy-X5 3D Drucker beschädigter Endschalter
Abbildung 2:
Dieser war beschädigt, da die recht schwere Baugruppe, an dem der Schalter ab Werk befestigt ist, nicht gut genug verpackt war. Die Plastiknase für die Metalllasche ist daher abgebrochen. Mit einem heißen Metalldraht war das Problem aber schnell gelöst, wie in dem Video gezeigt.

Bemerkungen zum Gerät

Tronxy-X5 3D Drucker Netzteil
Abbildung 3:
Das 12V 20A Netzteil ist wie oft bei diesen Billig-Bausätzen nur mangelhaft isoliert. Eine Zugentlastung für das Netzkabel muss improvisiert werden.
Das Netzteil besitzt einen Lüfter, der im Betrieb zwar hörbar, aber nicht übermäßig laut ist.
Tronxy-X5 3D Drucker Rahmenkonstruktion
Abbildung 4:
Der Druckerrahmen besteht aus 20 mal 20mm Aluminiumprofilen, die einen Würfel mit Kantenlängen von 39.5x42x50cm ergeben. Diese Konstruktion ist recht stabil, was beim Drucken immer von Vorteil ist.
X- und Y-Achse bewegen sich am oberen Teil des Rahmens entlang von 8mm Rundstäben, geführt von Metall-Kugellagern.
Tronxy-X5 3D Drucker Z-Achse
Abbildung 5:
Die Z-Achse mit dem beheizten Druckbett wird von einem Schrittmotor über eine Spindel bewegt und von zwei, ebenfalls 8mm Rundstäben mit Linearkugellagern geführt. Diese Achse ist der Schwachpunkt der Konstruktion:
Die ist Aufhängung nicht sehr stabil - die Rundstäbe biegen sich, da der Hebel bis zur Vorderkante des Druckbetts konstruktionsbedingt recht lang ausfällt. Das Druckbett schwingt selbst nach leichtem Anstoßen in horizontaler Richtung.

Modifikation

Tronxy-X5 3D Drucker Modifikationen
Abbildung 6:
Die Aufhängung des Druckbetts habe ich grundlegend geändert, um die Führung der Z-Achse stabiler zu machen.
Tronxy-X5 3D Drucker neue Teile aus Eisen
Abbildung 7:
Zusätzliche Führungen an den Seiten bestehen aus Vierkantrohren mit 20mm Kantenlänge. Das Druckbett ist über 20mm Flacheisen mit den Führungen und Motoren verbunden.

Benötigte Teile aus Eisen:
20x20mm Vierkantrohre 2m
20x4mm Flacheisen 1m
8mm Gewindestange 1m + 7 Muttern
3mm Gewindestange 1m + einige Muttern
8 Kugellager 6x19x6mm

Tronxy-X5 3D Drucker neue Teile aus PLA
Abbildung 8:
Alle weiteren Teile wurden aus PLA mit dem Tronxy in der Originalausführung gedruckt. Wie zu sehen, kann der Tronxy selbst mit der weichen Aufhängung die für das Tuning benötigten Teile mit ausreichend hoher Präzision drucken - völlig unbrauchbar ist der Drucker also auch im Originalzustand nicht.

Die OpenSCAD und stl-Dateien gibt's als Download.
Tronxy-X5 3D Drucker Schrittmotoren
Abbildung 9:
Um jegliches Kippeln in vertikaler Richtung zu verhindern, verwende ich nun 3 Schrittmotoren für die Z-Achse. Alle drei Motoren müssen die gleiche Anzahl Schritte für eine volle Umdrehung haben - bei meinen Exemplaren sind das 3.6° pro Vollschritt - der originale Motor hat 1.8° pro Vollschritt und musste daher auch weichen. Als Spindeln kommen handelsübliche M8er Gewindestangen zum Einsatz.
Ich verwende Schrittmotoren mit einem Phasenstrom von 0.9A bei einer Spannung von 3.96V. Die Spannung pro Phase sollte nicht über 4V liegen, da die maximale Spannung des Netzgerätes nur 12V beträgt.
Tronxy-X5 3D Drucker Verkabelung Schrittmotoren
Abbildung 10:
Die 3 Schrittmotoren sind in Reihe geschaltet. Da nun eine höhere Gesamtspannung für den Phasenstrom benötigt wird, habe ich die Geschwindigkeit der Z-Achse auf 1mm pro Sekunde reduziert, damit die Motoren ihr maximales Drehmoment behalten. Ferner muss die Anzahl Schritte pro mm Bewegung angepasst werden - für meine Konfiguration ergeben sich etwa 2550 Schritte pro Millimeter.
Tronxy-X5 3D printer tripod mod
Abbildung 11:

Tronxy-X5 3D printer tripod mod
Abbildung 12:

Beispieldrucke

Tronxy-X5 3D Drucker Beispieldruck
Abbildung 13:
Testdruck "Vibrationen"
Schichtstärke: 0.2mm
Druckgeschwindigkeit: 40mm/s
Material: PLA
Abmessungen: 30x30x50mm

Rechts (grün) nach den Modifikationen.
Tronxy-X5 3D Drucker Beispieldruck
Abbildung 14:
Testdruck Schleppkette
Schichtstärke: 0.2mm
Druckgeschwindigkeit: 40mm/s
Material: PLA


Tronxy-X5 3D Drucker Beispieldruck
Abbildung 15:
Testdruck Schraube + Mutter
Schichtstärke: 0.2mm
Druckgeschwindigkeit: 40mm/s
Material: PLA
Gewindehöhe: 30mm





<<< 3D-Drucker i3 Mega          3D-Drucker Anet E10 >>>


Neuigkeiten    Das Projekt    Technik    RoboSpatium    Unterstützung    Stichwortverzeichnis    Archiv    Download    Reaktionen    Spiele    Verweise    Kauftipps    Kontakt    Impressum   





Google Plus Twitter Facebook YouTube Hackaday Patreon TPO
Counter 1und1