Neuigkeiten    Das Projekt    Technik    RoboSpatium    Unterstützung    Stichwortverzeichnis    Download    Reaktionen    Spiele    Kauftipps    Kontakt   




<<< Arduino Uno         Raspberry Pi >>>

Mini-Laptop mit WM8650

Das Video zum Mini-Laptop


Allgemeines

Für deutlich unter 100,-€ einen neuwertigen Laptop zu erwerben ist heutzutage problemlos machbar. Als Spiel- und Spaßgerät, also für Computerspiele, Videos betrachten und alles Andere was einen knallbunten Desktop voraussetzt (womöglich noch mit 3D-Unterstützung) sind diese Dinger aufgrund der geringen Grafikleistung nur seeeehr bedingt geeignet. Die Linux Kommandozeile braucht sowas aber nicht und daher sind derartige Systeme für reine Programmierarbeit in Steuer- und Regeltechnik hervorragend geeignet. Beim Kauf sollte man darauf achten, einen Rechner mit Android als Betriebssystem zu erwerben, denn hier sind die Linux Treibermodule sowie ein lauffähiger Kernel im Lieferumfang enthalten. Leider gibt's (zumindest nach meinem Wissensstand) diese Billiggeräte nicht ab Werk mit Linux und da die Hauptplatine nicht wie üblich mit einem BIOS ausgerüstet ist, muss zur Installation eines alternativen Betriebssystems tief in die Trickkiste gegriffen werden. Für das hier vorgestellte Modell habe ich eine Installationsanweisung in einem Forum gefunden. Den Link dazu gibt's hier.
Das Problem dieser Billigrechner ist die mangelnde Software- und Treiber-Unterstützung. Mittlerweile gibt es bessere Alternativen wie den Raspberry Pi.

Innereien

Allgemeines

Hauptplatine Laptop
Abbildung 1:
Als Prozessor ist eine VIA CPU vom Typ WonderMedia 8650 verbaut, die mit einer Frequenz von 800MHz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher ist 256MB groß, was für aktuelle kommerzielle Betriebssysteme jedoch oftmals zu wenig ist...
Zerlegter Mini-Laptop
Abbildung 2:
Als Schnittstellen zur Außenwelt stehen ein Kopfhörerausgang, ein Mikrofoneingang, eine Netzwerkbuchse und drei USB 2.0 Buchsen zur Verfügung. Als Festplatte kommt eine 4GB große SD-Speicherkarte zum Einsatz, auf der neben dem reinen Betriebssystem noch jede Menge Anwendungen Platz finden. Das Display löst mit 800 x 480 Pixeln auf und ist sogar entspiegelt, was bei vielen teuren Produkten zu meinem Leidwesen nicht der Fall ist. Die Tastatur ist - sagen wir mal gewöhnungsbedürftig, aber im Preis enthalten. Gleiches gilt für das Touchpad. Zwei winzige Lautsprecher sprechen nicht wirklich laut, können aber zur Ausgabe von Signaltönen verwendet werden.
Als Energiespeicher kommt ein Akku mit einer Nennspannung von 7.4V und einer Kapazität von 1500mAh zum Einsatz, der für über 2 Stunden Betriebsdauer ausreicht.
Beim Bootvorgang kann ein Spitzenstrom von 670mA gemessen werden, was bei einer Akkuspannung von 7.4V einer elektrischen Leistung von etwa 5W entspricht. Bei maximaler Bildschirmhelligkeit werden 2.3W von der Hintergrundbeleuchtung aus dem Akku gesaugt. Das integrierte WLA-Modul benötigt eine elektrische Leistung von 740mW

Vorteile:

Mini-Laptop
Abbildung 3:
+ Komplett ausgestattet mit Tastatur, Bildschirm und Touchpad.
+ Integriertes WLAN Modul.
+ Niedriger Energieverbrauch.

Anwendungsbeispiele

Programmiereinheit Mikrocontroller
Abbildung 4:
Programmierung und Flashen von Microcontrollern.
Eigenbau-Plotter
Abbildung 5:
Plotter.
Motorsteuerung
Abbildung 6:
AUTO-Matisierung.


<<< Arduino Uno         Raspberry Pi >>>


Neuigkeiten    Das Projekt    Technik    RoboSpatium    Unterstützung    Stichwortverzeichnis    Archiv    Download    Reaktionen    Spiele    Verweise    Kauftipps    Kontakt    Impressum   





Google Plus Twitter Facebook YouTube Hackaday Patreon TPO
Counter 1und1